SPD Rheingauviertel/Hollerborn

Pressemitteilung:

23. Juni 2015

Manjura zu Kureck und American Arms Hotel: „Es geht weiter voran in Wiesbaden! “

SPD ist Motor für die Entwicklung Wiesbadens

„Es geht weiter voran in Wiesbaden!“, kommentiert Christoph Manjura, Fraktionsvorsitzender der SPD-Rathausfraktion, den am Dienstag im Magistrat beschlossenen Erwerb des ehemaligen American Arms Hotels von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA). In der vergangenen Woche hatten Oberbürgermeister Sven Gerich und Stadtentwicklungsdezernentin Sigrid Möricke (beide SPD) den Durchbruch beim Bebauungsplan zum Quartier Kureck verkünden können. Dem folge nun binnen weniger Tage mit dem Erwerb des Areals an der Frankfurter Straße durch die städtische Stadtentwicklungsgesellschaft SEG der zweite Meilenstein, freut sich Manjura. „Damit wird einmal mehr deutlich, dass die SPD der Motor für die Entwicklung unserer Stadt ist“ zeigt sich Manjura zufrieden. „Die Ausübung des kommunalen Erstzugriffsrechts an der Frankfurter Straße ermöglicht uns die eigene Handlungsfähigkeit auf diesem bedeutsamen Areal. Die Schaffung von dringend benötigtem studentischen Wohnraum, zudem in so zentraler Lage, ist ein weiterer Baustein bei der Entwicklung zur Hochschulstadt.“, ist Manjura überzeugt. Zudem mache die Einigung am Kureck einmal mehr deutlich, „dass sich durch Mut und Verhandlungsgeschick städtische Interessen gegenüber Investoren durchsetzen lassen, ohne dass diese verschreckt die Stadt verlassen“, so Manjura. Belegt werde dies durch den vorgesehenen Nutzungsmix, die neuen Wegebeziehungen zwischen Wilhelmstraße und Adolfsberg und vor allem durch die Beiträge des Investors zur sozialen Infrastruktur und dem geförderten Wohnungsbau. Am Kureck ist es erfolgreich gelungen, mit dem Investor über städtebauliche und finanzielle Zugeständnisse zu verhandeln. Beim American Arms Hotel ist es erfolgreich gelungen, die BimA vom Nutzungskonzept aus studentischem Wohnen, geförderten und Eigentumswohnungen zu überzeugen. Damit kann die Stadt ein Erstzugriffsrecht ausüben. „Unser Dank gilt allen beteiligten Personen aus den Ämtern der Stadtverwaltung und der SEG, an der Spitze Oberbürgermeister Sven Gerich und Stadtentwicklungsdezernentin Sigrid Möricke“, schließt Manjura.

SPD Rheingauviertel/Hollerborn

Sitemap